Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Navigieren / suchen

Jahres-Rückblick 2019

Es hat sich auch wieder viel getan in 2019. Hier haben wir einen Rückblick zusammengestellt, und lassen das Jahr mit einigen Stationen noch einmal Revue passieren.

Januar

Fallschule mit Großmeister Thomas Beyer
Sichtlich mit Spaß und mit viel Einsatz wurde der Lehrgang mit Thomas Beyer aus Bochum reflektiert. Hier ging es bei den Kindern hauptsächlich um eine Fallschule, wie man z.B. bei Glatteis, oder bei ganz normalem Ausrutschen richtig fällt, ohne sich dabei zu verletzen.

Bei den Erwachsenen ging es teilweise auch um Techniken am Boden. Rundherum ein hervorragender Lehrgang, bei dem sowohl die Kinder, wie auch die Erwachsenen total begeistert waren.

 

v.l.n.r. : Manfred Grichnik, Jürgen Seydel und Norbert Schiffer in 1996
v.l.n.r. : Manfred Grichnik, Jürgen Seydel und Norbert Schiffer in 1996

Budo Symposium Mondo
Das erste Budo-Symposium fand unter der Leitung u.a. von
Manfred Grichnik und Norbert Schiffer bereits 1998 statt.
Dies unter der Schirmherrschaft von Johannes Rau, der als
Alt-Bundespräsident im Jahre 2006 verstarb.

Neben einer großen  japanischen Delegation, war auch der damalige Geschäftsträger und Gesandte der japanischen Botschaft Dr. T. Shinyo mit dabei.
Das Budo Symposium 2019 war nun dem Begründer des Karate in Deutschland, Jürgen Seydel, der auch der erste Karate-Trainer von Elvis Presley war, gewidmet.

Thema des Monats: Probleme


Februar

Um unsere Werte ging es dann im Februar

<em>Sempai Rieke mit Emilia</em>.
Sempai Rieke mit Emilia.

Respekt: Der respektvolle und achtsame Umgang mit unseren
Mitmenschen, der Umwelt und auch mit der eigenen Gesundheit
nimmt bei uns einen hohen Stellenwert ein. Die Kinder und
Jugendlichen erleben bei uns eine Atmosphäre, in der es ihnen
leicht fällt, den Partner zu respektieren und wenn es erforderlich ist,die eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund zu stellen.
Bei unserem Unterricht werden Sie erleben, dass man sich vor
und nach einer Übung verbeugt. Damit bringen wir den Respekt
unserem Partner gegenüber zum Ausdruck, aber auch gegenüber
dem Meister und der Tradition innerhalb der Kampfkunst.
Ein höfliches und respektvolles Auftreten ist in fast allen
Lebensbereichen eine wichtige Fähigkeit, die uns Türen öffnen
und in Konfliktsituationen auch deeskalierend wirken kann.

Noah und Sensei Norbert in Paris

Am Samstag, den 16. Februar 2019 war unser Sensei
Norbert mit zwei französischen Karate-Meistern im
renommierten Stadium de Coubertin in Paris als Instructor bei einen

Großlehrgang im Einsatz . Die Flug-Reise nach Paris hatte damals Noah gewonnen, der nicht nur bei dem Lehrgang mitmachte, sondern auch mit Sensei Norbert und Veranstalter Hamdy El Marhomy eine Sightseeing Tour durch Paris spendiert bekam.

Thema des Monats: Beziehungen

 

 


März

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern,

als auf alten Pfaden auf der Stelle treten.

Der Monat März stand im Zeichen der Entscheidungen. Etwas neues beginnen und nicht wieder in den alten Trott verfallen, war die Devise. Zur Belohnung gibt es Obst und Gemüse von Sempai Mona.

Monatsthema: Entscheidungen

 


April

Die japanischen Begriffe
Die wichtigsten japanischen Begriffe haben wir auf Anfrage vieler Eltern in unserer Galerie online gestellt.

Eine neue Verlosungsaktion ging an den Start, bei denen es Walt Dysney Videos zu gewinnen gab.

 

 

<em>Katharina Perkovic vom Berufsverband Kampfkunst in unserem Dojo mit Sensei Norbert bei der Übergabe.</em>
Katharina Perkovic vom Berufsverband Kampfkunst in unserem Dojo mit Sensei Norbert bei der Übergabe.

5 Sterne
Nachdem wir Ende 2018 von dem US-Amerikaner F. Azhak aus Los Angeles für unser sozialses

Engagement ausgezeichnet wurden, verlieh uns der Berufsverband Kampfkunst 2019 5 Sterne für unser komplettes Unterrichtsprogramm vor Ort in Neukirchen-Vluyn aus. Dies ist die höchste Qualifikationsauszeichnung – in Verbindung mit dem Terminus                                         „Elite – Kampfkunstschule“.

 

Monatsthema: Stress


Mai

Muttertag Aktion


Zum Muttertag bekamen unsere Kinder eine personalisierte Muttertagskarte mit ihrem Namen und eine rote Rose für ihre Mutter.

Unsere neuen Sicherheitskarten mit wöchentlich wechselndeInformationen kommen bei den Kindern und Eltern sehr gut an.

 

 

Sensei Ralf

<em>Ralf in der Mitte vorne</em>
Ralf in der Mitte vorne

Ralf trainierte bereits in der Kindergruppe bei Sensei Norbert. Heute, mehr als 40 Jahre später,  ist er immer noch aktiv bei uns und unterrichtet  die Erwachsenen-Gruppe der Shoto Lebensschule-Kampfkunst & Gesundheit. Hier sind auch viele Eltern aktiv.

 

 

 

 

 

Monatsthema : Rhetorik

 

 

 

Berlin-Inspiration beim Multichampion

Im Wonnemonat Mai weilten wir zur Fortbildung in der Kampfkunst – Lebensschule von Ex Multichampion Andre Mewis. Der ehemalige Leistungssportler hat – wie wir auch – seinen Schwerpunkt u.a. auf den werteorientierten Unterricht bei Kindern verlegt. Hier konnten wir von ihm viele Anregungen und Konzepte mit nach Neukirchen-Vluyn nehmen.

 

 

 

 

 

 

Juni

Mit einem Tag der offenen Tür stellten wir an einem Wochenende unsere Räumlichkeiten vor.

 

Gastausbilder aus Argentiniena

Mit Sempai Bautista Torres bekamen wir  für mehrere Wochen einen Gast aus Argentinien, mit dem unsere Kinder und Jugendliche sichtlich Spaß beim Unterricht hatten.

Monatsthema: Selbstwahrnehmung

 

 

 

 

 


Juli

<em>Sempai Thara und Sempai Batista mit Zoe und Amy</em>
Sempai Thara und Sempai Batista mit Zoe und Amy

Unser eigenes Magazin

Wegen der Sommerferien gab es erstmals eine Sommerausgabe von Excellent-Kids.

Auch war der Juli wieder unser Prüfungsmonat, in dem sich viele Kinder der Gürtelprüfung und dem Bruchtest auf dem Weg zum Schwarzgurt stellten.

Thema des Monats: Entscheidung

 

 

 


August


Gesundheit
Schnarchen und Übergewicht beeinflussen sich gegenseitig –
das wissen wir aus vielen Untersuchungen, die bei Erwachsenen
durchgeführt wurden. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass dies auch bei Kindern der
Fall ist.
Thema des Monats: Drogen

Günther Mohr (rechts) mit seinem Sohn
Günther Mohr (rechts) mit seinem Sohn

Ex-Vize-Weltmeister

Im August waren wir zu Gast im Karate-Landesleistungszentrum von Baden Würtemberg in Ravensburg. Dies bei ex Karate-Vize-Weltmeister Günther Mohr, der vor Jahren auch schon bei uns in Neukirchen-Vluyn unterrichtete. Auch aktuell war die Zeit in Ravensburg wieder sehr lehrreich.

 

 

 

 

 


 

 

September

Unser September- Arbeitsheft “Umgang mit Fremden” war beginnend im September die Unterrichtsgrundlage, mit der wir bis zum Jahresende gearbeitet haben. Nun kommt das zweite Arbeitsheft “Anti-Mobbing” Ende Februar.

 

                        Knapp 50 Jahre Dojo-Mitglied

Unlängst feierte Egon de Cloe seinen 80. Geburtstag. Der immer noch topfitte Neukirchen-Vluyner ist seit Anfang 1971 – also seit knapp 50 Jahren – Dojo-Mitglied.

Dojogründer Norbert Schiffer schenkte dem extrem vitalen Urgestein 8 Blumenkübel.
Für jedes vollendete 10. Jahr einen.

Thema des Monats: Geschick

 

Hochzeit in Argentinien und Deutschland

Im Juni heirateten unsere Yoga „Senseis“ Indra und Luis standesamtlich in Argentinien. Kirchlich dann im September in Deutschland. Nochmals alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg zwischen den Welten von Argentinien, Deutschland und Indien.

 


Oktober

 

Vizemeister und Bronze

Bei den Erwachsenen gibt es ja bei uns noch den Turnier-Wettkampfbereich.
Hier belegte unser Senior Dr.Thomas Klein, der im Team für Awashi Bottrop startet, beim Japan Karate Accociation (JKA) Senior Cup in Calw im Synchronwettbewerb Technik einen sensationellen 2. Platz auf Bundes-Ebene.
In der gleichen Konstellation belegte er ebenfalls auf Bundes-Ebene den 3. Platz in Bad König und bei der Westdeutschen Meisterschaft in Wenden war es dann ebenfalls Bronze.
Von wegen altes Eisen – Kampfkunst hält jung.

Halloween

Der Oktober stand ganz im Zeichen von Halloween. Alle Kinder durften verkleidet zum Unterricht kommen und aus allen Teilnehmern wurde in einer Verlosungsaktion der Gewinner ermittelt.

 

 

   

Seminar mit Spezialisten aus den USA
In Dortmund war wieder einmal ein großes Elite-Seminar des Berufsverbandes, an dem unser Team auch vor Ort war. Die Spitzen-Referenten Roland Osborn und Randy McKee aus den USA informierten über die neuesten Unterrichtsmethoden mit Kinden, Jugendlichen und Erwachsenen.

Thema des Monats: Selbstständigkeit


November

<em>Sensei Norbert, Walter, Silvia und Toni</em>
Sensei Norbert, Walter, Silvia und Toni

Instructor Seminar unter ex-World Games und ex-World Cup Champion Toni Dietl
Nach Berlin reiste Seinsei Norbert mit unserem Unterrichts-Nachwuchs Sivlia und ihrem Vater Walter, um an einem Instructor-Seminar des Kampfkunst-Kollegium teilzunehmen. Dies war für Silvia der Einstieg in die erste Stufe der Instructor-Ausbildung.

 

 

 

 

 

Anti-Mobbing Seminar

Ein großes Anti-Mobbing Seminar in unseren Räumen stand im November auf dem Programm. Dazu durften unsere Mitglieder auch ihre Freunde mitbringen. Hier die 6 – 8 jährigen.

Tod in Sydney

Im November haben wir in den Erwachsenen-

Gruppen wie immer dem langjährigen Freund

von Sensei Norbert, dem Nationaltrainer

von Australien, Sensei Frank F. Nowak gedacht.

Der Supertechniker verstarb 1991 mit nur

44 Jahren in Sydney -Australien.

_______________________________

 

 

 

Das 1. Qualifikationsband “Schüler des Monats” bekam Zoe für ihr
tolles soziales Engagement sowie ihre Disziplin, Konzentration und Aufmerksamkeit

Thema des Monats: Computer


 

Dezember

 

 

 

 

Das nächste Elite-Seminar in Dortmund stand auf dem Programm und dieses Mal sprach der US-Amerikaner Dave Kovar über seine erfolgreichen Unterrichtsmethoden in den USA.

 

 

Yoga erstmals bei uns im Dojo
Unsere Yoga Lehrerin Indra Maria weilte vorher für weitere Lizenzen bei ihren Meistern in Indien. So begann sie im Dezember, in unserem Dojo Yoga zu unterrichten. Eine tolle Erweiterung und Ergänzung unseres Unterrichtprogramms.


Die Chakren sind in unserem Körper nicht organisch vorhanden, ebenso wenig wie unsere Seele. In spirituellen Bereichen wie dem Yoga, der Meditation, Reiki und verschiedenen Heilsystemen wie Ayurveda sind sie jedoch seit Jahrhunderten von Bedeutung.
Darauf und auf vieles mehr stellte der Unterricht ab.

 

 

 

 

 

  • Die Auszeichnung Schule des Jahres bekamen wir im Dezember 2019 vom Kampfkunst-Kollegium mit Sitz in Friedrichshafen. Das Kampfkunst-Kollegium ist zertifizierter Bildungsdienstleister des TÜV Nord.

  • Diese Auszeichnung wurde uns verliehen für den Eltern und Kind Service ( u.a. für Sicherheit im Alltag/ Gewaltprävention / Anti-Mobbing ), die Qualität des Unterrichts und die Bleiberate.

 

 

 

 

 

 

Tod einer Legende

Großmeister Hirokazu Kanazawa, einer der maßgeblichen  Lehrmeister von Sensei Norbert verstarb am 08.12.2019 in Tokio.

<em>Großmeister Kanazawa und Sensei Norbert in Portugal</em>
Großmeister Kanazawa und Sensei Norbert in Portugal

Die Würdigung und der Klärungsversuch seiner einzigartigen Ausstrahlung  findet ihr unter “Storys”.

 

 

 

 

 

 

Der Weihnachtsbaum

Emil mit seinem neuen T-Shirt
Emil mit seinem neuen T-Shirt

Unsere Weihnachtsbaum-Aktion brachte wieder volle Begeisterung.

Unsere Kinder haben mit Ihren Kugeln und Sternen den Baum Woche für Woche geschmückt. Auch hier gab es wieder eine Verlosungsaktion. Der Gewinner war Emil, der sich über eine-T-Shirt Sonderanfertigung mit seinem Namen freuen kann.

 

Bevor die Kinder in die Weihnachtsferien entlassen wurden, fand noch die lang erwartete Gürtelprüfung statt.
Thema des Monats: Bücher

 

 

 

 

 

Dieser Jahresrückblick erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, denn das dürfte den Rahmen dann im Gesamtumfang sicherlich sprengen. Dafür bitten wir um Verständnis.

Unser Dank

Abschließend möchten wir uns noch beim Berufsverband Kampfkunst mit Stefan Billen und seinem Team sowie  beim Kampfkunst Kollegium mit Dr. Toni Dietl und seiner Mannschaft recht herzlich für die Unterstützung bedanken. Unser Dank gilt auch allen Mitgliedern. Natürlich auch und gerade der Elternschaft, welche durch ihren vorbildlichen Einsatz für ihre Kinder vieles überhaupt erst möglich machen.