Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Navigieren / suchen

Chuck Norris wurde 80

80 Jahre
Chuck Norris

Man glaubt es kaum, aber am 10. März 2020 wurde Chuck Norris (eigentlich Carlos Ray Norris Jr.)
bereits runde 80 Jahre alt. Der extrem jung gebliebene Kampfkünstler aus den USA erlangte u.a. durch seine
Filmrolle mit Bruce Lee in dem Streifen “Die Todeskralle schlägt wieder zu ” weltweite Berühmtheit.
Aber auch andere Kinofilme wie z.B. “Missing in Action”, “Sidekicks”, “McQuade – der Wolf” sowie “Expendables 2” (um nur einige wenige zu nennen), trugen zu seinem Weltruhm bei. Flächendeckend gelangte er mit der über viele Jahre laufenden TV-Serie “Walker, Texas Ranger” wöchentlich weltweit in die Wohnzimmer ungezählter Fernsehzuschauer. Norbert Schiffer, Kampfkunstlehrer von der Shoto Lebensschule Kampfkunst & Gesundheit in Neukirchen-Vluyn, kennt Chuck Norris, der ehemals Mannschaftskapitän des USA-Karate-Teams war, seit drei Jahrzehnten persönlich. Norbert Schiffer traf Chuck Norris u.a. in Los Angeles, Texas, Israel, Prag, Las Vegas etc.

Schiffer, der Chuck Norris auch bei einer Kampfkunst-Veranstaltung in Dortmund zu Gast hatte, meint, dass Chuck Norris privat eine ganz andere Seite hat, als die er in seinen Filmrollen verkörpert. Dazu Norbert Schiffer : ” Chuck Norris ist ein sehr bescheidener Mann. Er ist sehr umgänglich und eher zurückhaltend. Er agiert im Umgang mit seinem Umfeld fernab jeder Arroganz. Darüber hinaus ist er stark sozial eingestellt. Dies u.a. mit seinem Engagement “Kicks Drugs out”, welches er auch an den Schulen in den USA durchgeführt hat. Chuck ist bekennender Christ. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass er auch als Kampfkunstlehrer im Unterricht sehr genau auf die Bedürfnisse seiner Schüler einzugehen vermag. Nun, mit den weltweit bekannten “Kultwitzen” (z.B. Chuck Norris kann bis unendlich zählen, hat er schon 2 x gemacht !) ist er bis auf den heutigen Tag nahezu weltweit präsent. Und das hoffentlich noch viele Jahre” – so Norbert Schiffer